Das Alphatier – eine vom Aussterben bedrohte Art?

„Ich bin stark, erfolgreich, habe Macht, den richtigen Riecher, führe ein Rudel Menschen, sage, wo es lang geht, was zu tun und zu lassen ist. Ich bin eine echte Führungskraft.“ Erkennen Sie sich wieder? Haben Sie sich ausgezeichnet als das kräftigste, erfahrenste und aktivste Bindeglied im Unternehmen und in Ihren Arbeitsgruppen?

Dann sind Sie ein Alphatier!

Alphatier ist abgeleitet von Alpha, dem ersten Buchstaben im griechischen Alphabet: Alphatiere sind also die „ersten“ (sprich: in der Rangordnung am höchsten stehenden) ihrer Gruppe.

Die Bezeichnung Alphatier wird als Metapher für durchsetzungsfähige, dominante Menschen in Führungssituationen genutzt, um die jeweilige Stellung und den Habitus innerhalb einer Gruppe oder Bewegung zu charakterisieren. Die Bezeichnung hat im Allgemeinen einen überwiegend negativen Beiklang. Das klassische Alphatier wird zumeist mit autoritär, nicht kompromissbereit, selbstverliebt, machthungrig und wenig kooperationsfähig gleichgesetzt. Aber es steht auch für Positives wie selbstbewusst, initiativ, engagiert, selbstständig und selbstkritisch.

Sind Alphatiere in Führungspositionen eine vom Aussterben bedrohte Art? Mitarbeiter verlangen heute nach Vorgesetzten, die auf ihre Bedürfnisse eingehen, Teams bilden und Meinungen anderer erfragen und sie in die Entscheidung aktiv einbinden. Aber Weicheier sollen sie bitte auch nicht sein. Denn man erwartet auch klare Führung, unternehmerische Visionen, Verantwortungsübernahme für Entscheidungen und Zukunftssicherheit für das Unternehmen, in dem man arbeitet. Deshalb brauchen wir solche Alphatiere. Ihr Vorteil: Sie stehen für konkrete Ziele, Orientierung, Richtung und Zuversicht. Sie gehen mutig voraus oder auch zum Schutz hinterher. Sie zeigen klar auf, wie sie Ziele erreichen wollen und was hierfür erforderlich ist. Scheitern sie, gehen Sie einen neuen Weg. Aber es geht weiter und weiter. Sie bleiben in ständiger Bewegung. Und sie sorgen für Bewegung.


Nachfolgend 5 Tipps für ein modernes Alphatier:

Tipp 1: Stärken Sie Ihr Rückgrat!
Ihr Rückgrat für langfristigen Erfolg sind Ihre Mitarbeiter. Je stärker diese sind, umso stärker sind Sie! Viele Alphatiere machen immer wieder den gleichen dummen Fehler: Aus Angst vor Machtverlust durch nachgerückte starke Mitarbeiter ersetzen sie diese durch schwache aber loyale. Damit schwächen sie sich selbst am stärksten. Bauen Sie sich ein Bollwerk starker Mitarbeiter auf, die Ihnen in fachlicher sowie persönlicher Kompetenz auf einzelnen Gebieten mindestens das Wasser reichen können. Denn diese sind der Motor Ihrer Reformen und bilden die Grundlage, um anstehende Herausforderungen mit Ihnen zusammen erfolgreich zu meistern.

Tipp 2: Wissen macht Macht!
Zähnefletschen, Muskelspiele und Wadenbeißen wirken im ersten Moment zwar erschreckend und einschüchternd, sind aber auf Dauer die Waffe eines zahnlosen Tigers. Denn Stärke und Angriffslust um der Macht willen ersetzen nur selten Erfahrung und Wissen. Ein Alphatier überzeugt letzten Endes durch Kompetenz, Wissen und Erfahrung. Es lernt aus Fehlern wie auch Erfolgen, seine eigene Karriere langfristig und erfolgreich zu planen. Ansonsten vergeudet es aus Kurzsichtigkeit eben diese Chancen und wird genauso schnell von dem Nächsten weggebissen, wie es dies selbst getan hat. Als modernes Alphatier befinden Sie sich in einem kontinuierlichem Lern- und Entwicklungsprozess und stärken Ihre Macht durch Wissen! Sie stellen dieses Wissen Ihren Mitarbeitern zur Verfügung und stärken sie hierdurch. Darüber hinaus fördert es deren Loyalität und Vertrauen in Ihre Macht.

Tipp 3: Schleifen Sie Ihre Persönlichkeit!
Ein Querulant, Choleriker oder Psychopath ist kein geeignetes Alphatier! Er gehört zum Psychiater und nicht in die Führung. Er leidet unter Kontrollverlust und wird seine Macht immer verlieren, weil er über seine eigenen Füße stolpern wird. Kontrolle über sich selbst zu haben und zu behalten bedeutet, sich seiner Sonnen- und Schattenseiten bewusst zu sein, sie genau zu kennen und sich ihrer zu bekennen. Diese nicht zu vertuschen oder zu verwaschen macht Sie letztendlich unangreifbar und stark! Stärken Sie Ihre Stärken! Arbeiten Sie an Ihren Schwächen! Eine reife Persönlichkeit weiß, was sie tut, denn nur so kann sie tun, was sie will. Sie ist sich ihrer selbst bewusst und hat Vertrauen in die eigene Macht!

Tipp 4: Geben Sie Ihren Mitarbeitern eine Quittung!
Quittieren Sie die Leistung Ihrer Mitarbeiter! Geben Sie ihnen frühzeitig und regelmäßig Feedback über ihren Leistungsfortschritt und Erfolg. Nehmen Sie sich Zeit für konkreten, detaillierten Abgleich darüber, was Sie von ihnen erwarten und dem, was diese können. Sichern Sie sich immer zeitnah ab, ob Sie richtig verstanden wurden, und holen Sie aktiv und unmittelbar darüber Feedback seitens Ihrer Mitarbeiter ein. Informieren Sie offen, zeitnah, klar und einfach. Lange Erklärungen und umständliches Herumeiern verunsichern. Offenheit und Direktheit wirken verlässlich und schaffen Vertrauen.

Tipp 5: Greifen Sie an!
Moderne Alphatiere stecken sich Ziele, sind willensstark und hartnäckig in der Verfolgung ihrer Ziele. Sie übernehmen die Verantwortung für die Führung, gehen und geben vor. Das moderne Alphatier wägt Risiko und Chance seines Angriffs auf die gesteckten Ziele genau ab. Es hat immer eine Handlungsalternative in der Hinterhand. Probleme, die sich ihm bei der Zielerreichung in den Weg stellen, dienen nur dazu, sie zu lösen. Seine Führung bedarf immer klarer Ziele. Denn wie und wohin wollen Sie jemanden führen, wenn Sie selbst nicht wissen wohin?

Fazit

Das klassische Alphatier ist eine vom Aussterben bedrohte Art! Einige Exemplare werden zwar noch gesichtet, aber seine Kennzeichen von Arroganz und Machtstreben um der Macht willen verkürzen seine Halbwertzeit exponentiell. Das moderne Alphatier hingegen ist intelligent, klug und anpassungsfähig. Es bezieht seine Stärke aus Überzeugung, Selbstvertrauen, Wissen und Erfahrung. Es wendet seine Strategien und seine Kraft zielorientiert ein, ist dabei flexibel und angetrieben vom kontinuierlichen Willen zur Weiterentwicklung seiner eigenen Fähigkeiten und dem Erreichen seiner Ziele.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KOSTENLOSES ERSTGESPRÄCH